Arbeitsmedizinische Praxis Dr. med. Leßmann
Bad Nenndorf

Der Umfang der arbeitsmedizinischen Betreuung richtet sich nach der Zahl der beschäftigten Arbeitnehmer und deren Gefährdungspotential. Das Gefährdungspotential ist durch den Gesetzgeber für jede Berufsgruppe bzw. /-branche festgelegt. Das Produkt dieser beiden Faktoren ergib die Anzahl der sogenannten Einsatzstunden.

Im Rahmen der Einsatzzeit können Gefährdungsbeurteilungen erstellt werden, Betriebsbegehungen stattfinden und ASA-Sitzungen  durchgeführt werden (vgl. §3 und §11 "ASiG" = Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit).

  • Beurteilung von Arbeitsbedingungen in Bezug auf Gefährdungen und Belastungen
  • Gestaltung, Auswahl und Einsatz von Arbeitsmitteln und persönlicher Schutzausrüstung
  • Organisation: Erste Hilfe
  • Analyse von Arbeitsprozessen und Arbeitsunfällen
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement  kurz: BE(§167 SGB IX)
  • Einzugsgebiet: Großraum Hannover und Schaumburg        

Arbeitsmedizinische Vorsorgen gemäß

  • der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV).

Eignungsuntersuchungen gemäß

Gutachterliche Leistungen zu arbeitsmedizinischen Fragestellungen

Reisemedizinische Beratung und dazugehörige Impfleistungen  für berufliche Auslandsaufenthalte

Die arbeitsmedizinischen Vorsorgen als auch die Eignungsuntersuchungen sowie die reisemedizinischen Beratungen können soweit technisch möglich, vor Ort im Betrieb oder in meiner Praxis durchgeführt werden.